Verfahren

 

 

Das Kuratorium und der Vorstand entscheiden allein, ob und welcher Preis jeweils alle zwei Jahre verliehen wird. Befindet das Kuratorium in der jeweiligen Preiskategorie keinen Vorschlag für preiswürdig, kann es von der Preisvergabe absehen. Die Verleihung der Ehrenmedaille ist nicht mit einem Geldpreis, sondern einem Ankauf verbunden. Sie wird an lebende Künstler und Künstlerinnen in Würdigung ihres Lebenswerks verliehen und soll – von Ausnahmen abgesehen – die Zahl von acht lebenden Medaillenträgern nicht überschreiten. 
Die Ermittlung des Trägers des Hauptpreises erfolgt anhand von Vorschlägen. Sie können gleichermaßen von Mitgliedern des Vorstands und des Kuratoriums wie auch von bisherigen Hauptpreis- und Ehrenmedaillenträgern gemacht werden. Außerdem können einer oder mehrere Inhaber von Lehrstühlen für Buchillustration an den deutschsprachigen Hochschulen für bildende Kunst bzw. für Gestaltung aufgefordert werden, einen Kandidaten für die Ehrenmedaille und / oder den Hauptpreis zu benennen. Die endgültige Entscheidung bleibt Kuratorium und Vorstand vorbehalten. 
Für die Verleihung der Förderpreise sowie der Werkpreise werden die genannten Lehrstuhlinhaber aufgefordert, in einem von ihnen selbst bestimmten Auswahlverfahren pro Hochschule einen Kandidaten zu benennen. Unter den Vorschlägen treffen dann Kuratorium und Vorstand der Hans-Meid-Stiftung die Auswahl. Dabei kann es sich sowohl um Studierende als auch um Studienabsolventen (maximal 5 Jahre nach Studienabschluss, Höchstalter 35 Jahre) handeln. Die Benennung muss durch Arbeitsbeispiele unterlegt, eine Begründung kann beigefügt werden. Die Förderung einer Ausstellung sollte vorrangig Preisträgern gewährt werden. 
Kuratorium und Vorstand sind an die eingehenden Vorschläge zu potentiellen Preisträgern nicht gebunden, können vielmehr auch eigene Vorschläge entwickeln. Dabei haben die Mitglieder von Kuratorium und Vorstand auch das Recht, freischaffende Künstler und Autodidakten in die Preisverleihung einzubeziehen. Die Entscheidungen des Kuratoriums und des mitwirkenden Vorstands zu den Preismöglichkeiten bedürfen der Zustimmung von mindestens vier Mitgliedern des Kuratoriums und mindestens einem Mitglied des Vorstands. Die Entscheidungen sind endgültig und können rechtlich nicht angefochten werden. 
Diese Regeln hindern Vorstand und Kuratorium der Hans-Meid-Stiftung nicht daran, auch andere Aktivitäten der Stiftung, die im Rahmen des Zweckes der Stiftung liegen, z. B. die Bezuschussung von Ausstellungen im In- und Ausland, zu entfalten.

 

 

 Preise Jury